Während der Kunststoffextrusion, die eine kontinuierliche Formtechnologie ist, läuft das Kunststoffmaterial  durch den erhitzten Extruderzylinder aufgrund der Drehbewegung der Schraube und wenn die das Formwerkzeug erreicht, befindet sich das Material in einem homogenen, geschmolzenen Zustand. Dann wird es durch hohen Druck durch das Formwerkzeug  fließen, die diesem geschmolzenen Kunststoff eine flache Form verleiht. Dann geht es durch ein Dreiwalzenkalendersystem  und ein Kühlungsgebiet bevor es sein endgültiges, theoretisch endloses Folie- oder Plattenformat bekommt.  Kühlung hilft auch, Dimensionsstabilität zu erhalten. Am Ende der Extruderlinie wird die Folie in Rollenform gelagert oder im Falle von Platten geschnitten und gestapelt.

Zur Zeit betreiben wir, aus Rentabilitätsgründen aber viel mehr um die sichere Grundstoffversorgung unserer Formungsbetriebe zu gewährleisten, vier Extrudierlinien. Unsere Maschinen verarbeiten die Grundstoffe GPPS, HIPS, ABS, PP, HDPE und PET zu Folien und Platten in der Dicke von 0,2-8 mm. Das Produkt kann aus ein- oder mehr Sichten (koextrudierte Ausführung) bestehen, die Oberfläche kann glatt, strukturiert sein, und wir haben Korona-Behandlung und Schutzfolie auch im Angebot. Über unsere eigene Grundstoffversorgung hinaus bieten wir gerne unsere freie Extrudierkapazität zur Befriedigung des Folien- und Plattenbedarfs unserer Partner an. Bei Interesse bitte kontaktieren Sie uns.

KONTAKT
Fragen Sie nach Ihrem persönlichen Angebot!



Ausstellungsraum


  • EOPP 500 50/50

  • ZD – Gemüse-Box

  • EPP 500 schwarz

  • X2F – Deckel für X2 Platte

  • MTF2 – Himbeerbox

  • LPP 350

  • LF3 – Deckel für L3 Box

  • SM schwarz