Druckluftformung ist eine ähnliche Technologie wie Vakuumformung, aber während Druckluftformung die erwärmten Kunststoffplatten oder Folien werden nicht nur in den Formhohlraum durch Vakuum angesaugt, aber sie sind in den Hohlraum von der anderen Seite durch Druckluft gedrückt, die die Technologie ideal macht Produkte herzustellen mit korrekterer Außenlinie als bei der Verwendung von Vakuumformung. Im Gegensatz zu Vakuumformung, wo wir in der Regel dickere Platten verwenden, wir benutzen Folien für Druckluftformung mit nicht mehr als 1,5 mm Dicke, was zu niedrigeren Zykluszeiten führt.

Wir verwenden in der Regel PET und PP für diese Technologie und für PP haben wir Maschinen, die mit Vorwärmer für Materials die schwierige Heizungseigenschaften haben. Mit Druckluftformung produzieren wir Dessert- und Box-Einlagen, Blisters, Einweg-Boxen, mikrowellengeeignete und auch schweißbare Boxen. Diese Produkte sollen in den folgenden Branchen eingesetzt werden: Lebensmittel hauptsächlich Süßwarenindustrie, Automobilindustrie sowie Haushalts- und Chemieindustrie.

Bei einer individuellen Verpackungsentwicklung nehmen unsere Experten gemeinsam mit den zuständigen Kollegen des Auftraggebers schon ab der Planungsphase an der Produktentwicklung teil. So wird das entstehende Produkt “geeignet und kunststoffartig”. Die Planung erfolgt mit einem 3D-Entwurfsprogramm. In unserer Werkzeugwerkstatt werden die Produktionswerkzeuge mittels CNC-Zerspantechnologie schnell, in zuverlässiger Qualität angefertigt, damit wird unseren Partnern eine Komplexleistung angeboten.

KONTAKT
Fragen Sie nach Ihrem persönlichen Angebot!



Ausstellungsraum


  • JF – Deckel für J1 Boxen

  • OTV – Box

  • Herz Einsatz für Herz-Box, 10 Nester

  • ZPP 400

  • X1 – kleine Platte

  • LPP 500

  • EPP 750

  • ZS – Salatbox